Grayskull kulinarisch

Dass ich zu meiner eigenen Hochzeit einmal ein echte Grayskulltorte bekommen würde, das hätte ich im Leben nicht gedacht. Schön, wer Freunde hat die wissen, welche Hobbies man pflegt. Und natürlich war das gute Stück komplett essbar. Das Gerüst im Torten-Inneren entpuppte sich als zweistöckiger Teller. Das ´Grünzeug´ der Außenfassade bestand aus Zuckerguss. Es war eine äußerst leckere, mehrschichtige Schokoladentorte. Zu gerne hätte ich sie in meine Sammlung gepackt, aber meine Frau zwang mich dazu sie anzuschneiden.
Zur Entstehungsgeschichte: Auf der Suche nach monetärem Einsparpotential kam meine Liebste auf die Idee, die Hochzeitstorte selber zu machen. Dazu wurde alsbald ein sog. ´Team Torte´ einberufen, mit dem Ergebnis, dass wir aus dem Team rausgeworfen wurden. Wenig später war dann auch eine meiner Castle Grayskulls verschwunden sowie zwei ausrangierte Figuren aus meinem Fundus. Wir sollten aus auf eine Überraschung gefasst machen. Die Burg werde zum Backen gebraucht. Alles weitere gehe uns nichts mehr an bis der Hochzeitsabend kommen werde. Und so war’s dann auch: Eine ziemlich gelungene Überraschung!

Hinterlasse eine Antwort