Auspackfreuden #006: Keine Angst vorm schlechten Gewissen: Das Commemorative Auspackmassaker

Bekenntnisse aus dem Tagebuch eines Sammlers:

„Liebes Tagebuch,

keine Angst vorm schlechten Gewissen?! Tja, das sagt sich so leicht. Denn irgendwie ist es schon komisch. Jedesmal beschleicht mich dieses Gefühl des Verbotenen, wenn ich Hand an einen MOC lege. Dabei ist es egal, wie alt und in welchem Zustand er ist. Es ist ein Verbrechen! In Foren höre ich sie schon ächzen: ‚MOC-Schänder, dir soll die Hand abfallen!‘. Die Stimmem verfolgen mich sogar in den Schlaf.
Von wegen Auspackfreuden. Die sind teuer bezahlt mit dem mitternächtlichen Angstschweiß, wenn im Traum die Meute wütender OVP-Jünger versucht mich ‚MIS‘ (mint im Sarg) samt Sora-Case zu konservieren. In meinen Wirrungen ringe ich nach Luft. Warum wache ich nicht auf?

2013-03-09 17.40.29

Ich zücke das Messer. Mir wird schlecht. Die Verpackungen sind so schön, so edel, so vollkommnen, so unerreicht. Wie kann man sich nur an so etwas Zartem und Zerbrechlichem vergehen? Ich fühle mich mächtig, ja sehr mächtig. Jedesmal ist es, als bräche ich ein geheimnisvolles Siegel, was jede einzelne Figur umgibt. Ein heiliges, jungfräuliches Band, was ich dennoch wage zu zerschneiden.

Ja, ich weiß: Ich bin ein schlechter Mensch. Und ich liebe es.“

2013-03-09 18.21.45

3 Antworten zu “Auspackfreuden #006: Keine Angst vorm schlechten Gewissen: Das Commemorative Auspackmassaker”

  1. Alex sagt:

    naja bei den comms. is mir des relativ egal..die sind eh nicht wie die original figuren. sehn eher komisch aus..hab zwar ein skeletor panthor 2pack aber so begeistert bin ich davon auch ned wirklich. trotzdem bleibt der gut erhalten in meiner sammlung 😉
    ich könnte keine vintage mocs auspacken..das würd ich nur tun wenn sie extrem vergilbt sind und dann würd ich mir die für meine sammlung neu verpacken lassen(wenn das gehn würde) natührlich in derselben karte,blister usw.

    • motublog sagt:

      Ich finde, dass die Commemoratives im Aufwind sind, weswegen es nicht so ohne ist sie auszupacken. Jedenfalls zur Zeit meine ich, dass sie stark nachgefragt werden. Es ist erstaunlich schwer, sehr gut erhaltene Commemoratives OVP zu bekommen. Irgendwie – so mein Eindruck – hat man sie damals unter Sammlern nicht so gut behandelt, weil es eben keine origianlen Vintage-Figuren sind, sondern doch eben ’nur‘ Replikas.
      Nun ja, jetzt ist diese Erinnerungsserie auch schon über zehn Jahre alt, und man besinnt sich auf sie zurück. Ich kenne Leute, die sich mit den Commemoratives zufrieden geben, weil die Vintage-Figuren ihnen zu teuer sind. Vielleicht ist das der Grund für die Nachfrage nach den Commemoratives – möglicherweise fühle ich diese Nachfrage auch nur und es gibt sie garnicht.

      • Alex sagt:

        naja ich denke hald das des geschmacksache ist. mir gefallen z.b auch die NA he-man,classics oder die 200x auch abolut gar ned. für mich sind die vintage die einzig waren. die sind hald aus meiner kindheit und ich finde die sind noch schön gemacht worden. auch wenn man die verpackungen ansieht,das gezeichnete. da find ich an den comms z.b ned so toll das die rückseite glänzt. das nimmt dem ganzen den gewissen flair.
        zu den vintage muss ich sagen,ich werd mir auch nicht alle mocs oder misb fahrzeuge und playsets kaufen da mir persöhnliche manche sachen noch nie gefallen haben. daher belibt meine sammlung eher bescheiden. wär ja blödsinn sachen zu haben die einem gar ned so extrem gut gefallen,nur um die in der sammlung zu haben.

Hinterlasse eine Antwort